Archive from Juni, 2013
Jun 24, 2013 - Allgemein    No Comments

Pululahua und Reiten und mehr…

Reiten im Krater Pululahua

 

Der Krater Pululahua ist erloschen, mehrere hundert Meter tief und hat einen Durchmesser von 4 – 5 km. Der Kraterboden wurde seit Inkazeiten bewohnt. Er wird immer noch landwirtschaftlich genutzt. Nachmittags  ziehen schnell und plötzlich Nebel auf, so dass man fast nichts mehr sieht. Eine wilde Schotterstraße führt zum Kraterboden hinunter auf 2300 m.

P1040947 P1040948 P1040972 P1040995 P1050003 P1050005

So – das vorweg.

Da wollen nun, am 2.6.2013, einige Kolleginnen hin – zum Reiten.

Wir sind sechs Frauen. Zwei Männer kommen mit, um dort zu wandern.

 

Wir fahren von Tumbaco aus 1,5 Stunden. Der Schluchtweg hinunter windet sich lange, aber nach insgesamt zwei Stunden sind wir da.

 

Wir erleben einen traumhaften Tag. Um halb elf sitzen wir dann wirklich auf den Pferden. So schönes sonniges Wetter soll es selten geben.

Aber der Nachmittag ist wohl wie immer. Plötzlich ist die Wolke da, der Nebel, und ganz schnell kommt eine fast geheimnisvolle Stimmung auf. Zum Glück, es ist 15.00 Uhr, kommen wir auch gerade wieder an.

 

Geburtstags- und Fachschaftsbesuch

 

Am 6.6. hat Rainer Geburtstag.

Am 7.6.2013 trifft sich die Fachschaft nicht wie immer freitags um 12.00 Uhr in der Schule,

sondern alle kommen zu uns. Ein Kollege will seinen Abschied feiern.

Das ist perfekt, weil Rainer genau diese Leute auch gerne zu seinem Geburtstag eingeladen hätte.

DSCN0152 DSCN0153 DSCN0163 DSCN0160

Das Wetter ist auch perfekt, es gibt Berge Salate und unser großer Grill kommt gut zum Einsatz.

Am frühen Abend gehen die ersten Gäste, dafür kommen die Nächsten: Unsere Nachbarn. Sie schenken Rainer ein knallgelbes Ecuador-Trikot!!

DSCN0169 DSCN0170

Hochzeits- und Benefizgesang

 

Das nächste Wochenende ist wieder voller Ereignisse.

In der Kirche in Primavera, in der Nähe von Tumbaco, findet am Samstag, 16.6.2013, eine Trauung – die Tochter eines Chorsängers heiratet – statt.

Unser Chor singt den Hochzeitsmarsch  „Treulich geführt“ von Wagner,

außerdem das Kyrie und Gloria der „Misa Criolla“ von Ariel Ramírez.

Es ist wunderschön.

Nachmittags sind wir bei der Familie eines Mathematik-Kollegen von Rainer zum Grillen eingeladen

 

Am Sonntag, 16.6.2013,  singen wir in der „Casa de la Musica“ in Quito beim

„Concierto en beneficio de Camilo “Gringo” García“, eines verunglückten und schwerverletzten Schülers des CAQ mit.

http://casadelamusica.ec/casa-de-la-musica

Teilnehmer: Grupo Quimera, Margarita Laso, Grupo Reencuentro y Coros del Colegio Alemán.

 

 

Pumamaki und Alberge APF

 

Gibt´s auch noch Schule?

 

Mit den ersten Klassen geht es am Mo., 10.6.2013 zu einem Bauernhof in der Nähe der Schule, den Granja Pumamaki:

Granjita creada para el aprendizaje y valoración del medio ambiente y animales de granja. Lugar único y muy natural ubicado en el mejor valle de la capital, donde podemos disfrutar de un excelente clima.

Das Witzige ist, dass wir von einem Vogel Strauß begrüßt werden. Er lebt seit  der Geburt auf der Farm und hat Kinder und Trubel gern.

P1000887 P1000888 P1000889 P1000892 P1000930 P1000964 P1000978 P1010067

 

 

Mit einer dritten Klasse geht es am Do.,20.6.-21.6.2013, ins Schullandheim, nur für eine Nacht, aber immerhin, in die Albergue Versalles.

El es una propiedad de la AFP ubicada muy cerca del Lago San Pablo, Cantón Otavalo, provincia de Imbabura, a tan solo 90 minutos de Quito en auto.

 P1010235 P1010234 P1010158 P1010269   

Die Landschaft mit Blick auf den Imbaburra ist wunderschön, die Kinder sind freundlich und lustig und gehen hier wie dort lieber spät ins Bett.

P1010289 20130621_094221 20130621_094317 20130621_095831

Auf der Rückfahrt am Freitag machen wir in Cayambe Halt, wo wir frühstücken und die ortstypischen „Biscochos“ mit „Queso de Hoja“ probieren. Außerdem ist hier eine bekannte Blumenzuchtgegend. Wir „müssen“ also noch anhalten und Rosen kaufen. Zu Hause sehen sie wunderschön aus.

20130622_132011 20130622_131934

 

Abschied und Abschied

Am Samstag, 23.6.2013, findet in der Schule die Verabschiedung des Schulleiters statt, der nach 8 Jahren Tätigkeit am CAQ geht.

Es ist ein tolles Fest mit einem wunderbaren Verabschiedungs-Programm. Natürlich fehlt auch „Niemals geht man so ganz“ von Trude Herr/BAP  nicht, und auch nicht die Wise Guys… Es war sehr anrührend und fröhlich, es gab viel Gesang und Musik.

 

Heute, am Sonntag, 24.6.2013, verabschieden wir uns von einer Familie, die wir hier über unser befreundetes Kollegenehepaar kennengelernt hatten.

Dazu treffen wir uns zum gemeinsamen Sushi-Herstellen– und hinterher verputzen wir die Röllchen. Wunderbar.

P1010314 P1010315 P1010316 P1010323

Nun beginnt morgen noch einmal für weitere zwei Wochen der Ernst des Lebens, Klassenkonferenzen, Projekttage, Präsentationen, Elterngespräche, Berichte, Zeugnisse, nebenbei auch noch Unterricht und und und…,

bevor wir unsere ersten Sommerferien begrüßen können.

Dann will ich mich mal bereit machen.

Mehr von uns also demnächst.

Euch in Bremen und Niedersachsen und Hamburg schon mal ganz schöne erholsame Sommerwochen!!!