Aug 16, 2015 - Allgemein    No Comments

Zurück in Ecuador…und der Cotopaxi…?

Eine Woche nichts machen!

Zurück in Ecuador bleiben wir tatsächlich die nächsten Tage nur zu Hause.

P1140186 P1140187 P1140188 P1140194

Wer vertreibt denn hier die gerade gezählten 28 Schwalben? - ein Falke (nachgeguckt: Cernícalo americano)!

Am vierten Tag nach dem “Nichts”-Tun fahren wir über Papallacta nach Baeza (1 1/2 Std.) und wollen evtl. von dort aus weiter.

Dort gibt es allerdings nur Regen Regen Regen, und die Straßen sind nur schwer befahrbar wegen der häufigen und gefährlichen Erdrutsche.

P1140261 P1140262

Daher fahren wir einfach nach Papallacta zum Baden zurück-

und entdecken Guango mit seinen Kolibris.

P1140199 P1140200 P1140215 P1140225 P1140244 P1140250

(u.a. Pinchaflor Enmascarado,  Colibri Pico Espada, Inca Collarejo)

Und schließlich am nächsten Tag geht´s nochmals über Papallacta ganz zurück nach Hause in Tumbaco.

Unsere „Papallacta-Badekur“ tut uns gut – und -

Schule rückt näher!!! Besser noch nicht!!

Heute (So,16.8.) nochmals ein Blick von unserer Terrasse. Wieder sind alle Schwalben weg! Und warum? Los – dreh dich um, Falke!

P1140263 P1140265 P1140268

 

Und: Das ist aktuell am Cotopaxi los.

                             Ecuador: Erste Evakuierungen am Vulkan Cotopaxi aufgehoben – Update 15. August 2015 – 00:02h | 0 Kommentare Der Cotopaxi ist mit 5.897 Metern der zweithöchste Berg Ecuadors und einer der höchsten aktiven Vulkane der Erde. Obwohl aktiv, ist er der am häufigsten bestiegene Berg des Landes und einer der meistbesuchten Gipfel Südamerikas. Am Freitag (14.) hat ►                       

 

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!