Aug 16, 2014 - Allgemein    No Comments

Erdbeben – Di.,12.8.2014

Erdbeben

Vormittags stehen wir auf unserer Terrasse, und unsere `Empleada´ Blanca kriegt einen Schreck, aber Rainer und ich fühlen nichts. Was ist denn los?

Drei Stunden später ist es allerdings heftig: Ich bin gerade wieder auf der Terrasse und alles wackelt. Unglaublich. Und irgendwie bin ich auch handlungsunfähig. Ich steh nur und denke Oh Gott. Dann laufe ich zu Blanca runter und frag sie, ob alles in Ordnung ist. Rainer kommt dazu. Auch er fand es heftig. Alle Lampen schaukeln, die Schränke sind aufgegangen… Danach gehen wir raus zu unseren Nachbarn, die wir ja gerade erst kennen lernen. Sie haben es richtig gemacht und sofort das Haus verlassen.

In der Schule hatten wir es für den Notfall so gelernt: Man soll sofort unter irgendeinen Tisch gehen, bis 60 zählen und dann das Haus verlassen, ins Freie gehen. Ja, jetzt wissen wir Bescheid. Nächstes Mal denk ich dran. Es war schon heftig.  Ein Freund war in Quito im 13. Stock in der Botschaft. Das war viel schlimmer.

Aber uns hat es auch so gereicht.

Der Tungurahua soll auch wieder ausgebrochen sein. Und nächste Woche wollen wir mit unserem Besuch da hin!!

Mal sehen, wie es weiter geht.

http://latina-press.com/news/183561-erdbeben-in-ecuador-zahl-der-todesopfer-steigt-update/

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!